Experimentelle Autoimmunologie

Medizin 3

Direktor:
Prof. Dr. med. univ. Georg Schett

Einfluss von Mechanismen des Zelltods auf chronisch-entzündliche Erkrankungen

Leitung: Dr. rer. nat. Markus Hoffmann

Im Rahmen einer Entzündungsreaktion kommt es zum Tod einer großen Zahl von Immunzellen. Diese Zellen sterben teilweise unkontrolliert, oft aber auch in kontrollierten Prozessen die zum Ausheilen der Entzündung beitragen.

Wir untersuchen den Einfluss verschiedener Arten von Zelltod auf die Entstehung und Etablierung von entzündlichen Erkrankungen, wie etwa Arthritis, Systemischer Lupus Erythematosus (SLE) und Gicht. Besondere Schwerpunkte sind dabei die Aktivierung des Immunsystems durch aus toten Zellen freigesetzte DNS und RNS in Verbindung mit antimikrobiellen Peptiden, sowie chemische Oxidations/Reduktionreaktionen. Auch die Regulation des Knochenstoffwechsels ist Bestandteil unserer Projekte.

Ausgewählte Publikationen von Dr. Markus Hoffmann

 
Ansprechpartner
Dr. rer. nat. Markus Hoffmann
Visitenkarte

Mitglieder:

Markus Hoffmann
Jonas Hahn
Christiane Reinwald
Christine Schauer
Adela Rauschenberg
Emelie Kilgus

 
 
 
 
Bitte tragen Sie Ihren Namen und gültige E-Mail-Adresse(n) ein!
X zum Schließen

Zusammenfassung