Klinische Forschung

Medizin 3

Direktor:
Prof. Dr. med. univ. Georg Schett

Ziel der klinischen Arbeitsgruppen der Medizinischen Klinik 3 ist, die Entwicklung neuer, innovativer Therapien und Verbesserung bzw. Nutzung und Einsatz zielgerichteter bildgebender Verfahren zur Linderung der Patientenleiden und früher Diagnostik bei rheumatisch-entzündlichen, immunologischen und infektiologischen Erkrankungen.

Die Auswertungen von großangelegten, umfassenden Patientendatenbanken sowie der Initiierung, Durchführung und Überwachung von Arzneimittelstudien ist wesentlich, um die Wirksamkeit und Qualität neuer Arzneimittel beurteilen zu können, so dass diese unter optimalen Bedingungen in die klinische Praxis implementiert werden können.

So ist in den vergangenen Jahren innerhalb der Medizinischen Klinik 3 eine Kohorte, bestehend aus über 300 Patienten mit rheumatoider Arthritis und über 200 gesunden Kontrollpersonen unterschiedlichen Alters (zwischen 18 und 80 Jahren), aufgebaut worden. In der Datenbank werden klinische Daten einschließlich hochauflösende periphere quantitative Computertomographie Aufnahmen von Knochenstrukturen gespeichert, um den Einfluss der rheumatoiden Arthritis auf den Knochen besser definieren zu können.

Auf den folgenden Seiten finden Sie Informationen über unsere Arbeitsgruppen und  deren Forschungsschwerpunkte sowie über unsere aktuellen klinischen Studien.