BMBF - NEUROIMPA

Medizin 3

Direktor:
Prof. Dr. med. univ. Georg Schett

NEUROIMPA: Neuroimmunologie und Schmerz

Im Rahmen des Forschungsnetzes Muskuloskelettale Erkrankungen bewilligte das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) 2015 das Verbundprojekt NEUROIMPA: Neuroimmunologie und Schmerz. Das nationale, interdisziplinäre Konsortium hat sich zum Ziel gesetzt, das Zusammenspiel von Immun- und Nervensystem zu erforschen, um neue Therapien zur Schmerzbekämpfung zu entwickeln.

Im Rahmen unseres Teilprojekts untersuchen wir in enger Zusammenarbeit mit dem Institut für Pharmakologie mit Hilfe der Magnetresonanztomographie den Einfluss einer zytokinneutralisierenden Therapie auf die Reduktion von Schmerzen und die schmerzassoziierte Gehirnaktivität bei chronischer Arthritis. Zudem analysieren wir, ob bei chronischer Arthritis Veränderungen im Gehirn auftreten und inwieweit diese Änderungen durch die therapeutische Blockade von proinflammatorischen Zytokinen rückgängig gemacht werden können.

 

Kontakt: Prof. Dr. med. Georg Schett

 

Weitere Informationen

NEUROIMPA