Unterstützung bei der Therapeutensuche

Medizin 3

Direktor:
Prof. Dr. med. univ. Georg Schett

Unterstützung bei der Therapeutensuche

Sie waren stationär im Uniklinikum Erlangen, wurden in dieser Zeit mitbehandelt durch die Physikalische und Rehabilitative Abteilung mit Physikalischer Therapie, Physiotherapie oder Ergotherapie und wollen diese Behandlung zu Hause ambulant fortsetzen?

Nähere Informationen, welche Möglichkeiten der ambulanten Weiterbehandlung es gibt, finden Sie unter ambulante / stationäre Weiterbehandlung.

Physiotherapie:

Zentralverband der Physiotherapeuten/ Krankengymnasten e. V.:
www.zvk.org

Deutsche Therapeutenauskunft:http://www.deutsche-therapeutenauskunft.de/
www.deutsche-therapeutenauskunft.de

Ergotherapie:

Deutscher Verband der Ergotherapeuten e. V. (Therapeutensuche):
www.dve.info


Bundesverband für Ergotherapeuten in Deutschland e. V.:
www.bed-ev.de 

Logopädie:

Deutscher Bundesverband für Logopädie e.V.

www.dbl-ev.de

Es gibt noch weitere Möglichkeiten der Verordnung:

  • Funktionstraining bzw. Rehabilitationssport (z.B. Herzsportgruppen,…)

    Das sind Sport- oder Gymnastikgruppen, die meist 1-2 x / Woche auf dem Trockenen oder im Wasser stattfinden. Die Gruppen bedürfen einer Anerkennung durch die Kostenträger. Sie werden von speziell weitergebildeten Therapeuten geleitet, die an die Erkrankung angepasste Übungen durchführen. Die Verordnung kann je nach Erkrankung und zuständigem Kostenträger für unterschiedlich lange Zeiträume ausgestellt werden und muss von der Krankenkasse oder Rentenversicherung genehmigt werden. Wenn Sie die Verordnung erhalten haben, müssen Sie sich eine geeignete Gruppe suchen und anfragen, ob Plätze frei sind. Meist wird bei der Anmeldung nach Arztberichten gefragt, in denen die Therapeuten Anhaltspunkte finden über Ihre individuellen Probleme und Ihre individuelle Belastbarkeit.

    Weitere Informationen finden Sie unter:
    Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation  - Rehabilitationssport und Funktionstraining/


    und bei Ihrer Krankenkasse und Rentenversicherung.
  • Das Rezept für Bewegung:

    Bei der Verordnung vermerkt Ihr Arzt auf dem Rezept die Empfehlung für eine bestimmte Sportart. Anschließend können Sie sich im Internet unter Sportprogesundheit über spezielle wohnortnahe Kurse informieren, die das Qualitätssiegel „Sport pro Gesundheit“ erhalten haben. Nach dem Kurs reichen Sie das Rezept mit einer Bestätigung über die regelmäßige Teilnahme bei ihrer gesetzlichen Krankenkasse ein, die den Kurs finanziell fördern kann.

Die Formulare können Sie unter ambulante / stationäre Weiterbehandlung sehen.

 
Kontakt

Ärztliche Leitung

OA Dr. Christoph Bleh
christoph.blehatuk-erlangen.de

Therapeutische Leitung:

Harald Scheller
Telefon: 09131 85-33899
Fax: 09131 85-34643

Ansprechpartner

Hochschulambulanz
Telefon: 09131 85-34742

Privatambulanz
Telefon: 09131 85-33363

Studienambulanz
Telefon: 09131 85-32093

Station B2-2
Telefon: 09131 85-33015

Notfall-Information

In Notfällen wenden sich bitte direkt an die internistische Notfallaufnahme:

Telefon: 09131 85-35420

 
 
 
 
Bitte tragen Sie Ihren Namen und gültige E-Mail-Adresse(n) ein!
X zum Schließen

Zusammenfassung