Zum Hauptinhalt springen

Klinische Infektionsimmunologie

Präzise. Versorgend. Begleitend.

Im Bereich der Klinischen Infektionsimmunologie betreuen wir Patienten mit Erkrankungen aus dem gesamten Spektrum der Infektiologie. Um rasch eine klare Diagnose stellen zu können, steht uns ein breites Spektrum moderner diagnostischer Methoden in unserem eigenen Routinelabor sowie in Kooperation mit dem Institut für Virologie und dem Mikrobiologischen Institut - Klinische Mikrobiologie, Immunologie und Hygiene zur Verfügung.

Wichtige klinische Schwerpunkte sind die Behandlung von Patienten mit Immundefekten, HIV-Infektion und Borreliose. Der Bereich der klinischen Infektionsimmunologie in der Medizinischen Klinik 3 gehört zu den Mitgliedern des Kompetenznetzwerks HIV/AIDS und ist an der Patientenkohorte des Kompetenznetzwerks beteiligt.

Für Patienten mit einer neu diagnostizierten Infektion gegen das "Humane Immundefizienz-Virus" (HIV-Infektion) sollten auch beim Fehlen klinischer Symptome unmittelbar in die HIV-Ambulanz kommen. Im weiteren Verlauf der Immundefizienz können oft plötzlich lebensgefährliche Infektionen und Tumore auftreten, die vermeidbar bei rechtzeitigem Beginn einer antiretroviralen Therapie der HIV-Infektion sind. Die Notwendigkeit einer antiretroviralen Therapie ermitteln wir anhand der klinischen Beschwerden, der Zahl der CD4-Helferzellen und der Höhe der Viruslast.

Bei Patienten unter einer antiretroviralen Therapie ist auf eine Vielzahl von pharmakologischen Wechselwirkungen zu achten. Daher sollte vor der Einnahme neuer Medikamente mit uns die Verträglichkeit zur HIV-Medikation abgesprochen werden.

Schwangere HIV-infizierte Frauen sollten nach Feststellung der Schwangerschaft unmittelbar vorstellig werden, da die interdisziplinäre Betreuung durch Infektiologen und Gynäkologen das Risiko der HIV-Übertragung auf das Kind deutlich verringern kann. Bei Exposition mit HIV-kontaminiertem Material lässt durch eine Postexpositionsprophylaxe (PEP) das Risiko einer HIV-Infektion vermindern.

In der HIV-Ambulanz laufen Studien zur Erprobung neuer Virustatika und Immuntherapeutika für die Therapie der HIV-1-Infektion.

Die Medizinische Klinik 3 ist ein von der Deutschen Gesellschaft für Infektiologie (DGI) zertifiziertes Zentrum für klinische Infektiologie.

Außerhalb der Dienstzeiten von 16:00 Uhr bis 08:00 Uhr bzw. an Wochenenden und Feiertagen wenden Sie sich bitte an die Pforte des Internistischen Zentrums unter 09131 85-35000 (Dienstarzt verlangen).

HIV Sprechstunde

Spezialsprechstunde

Zeiten
Montag - Donnerstag
07:30 - 15:30 Uhr

Freitag
07:30 - 12:30 Uhr

Internistisches Zentrum
Erdgeschoss, Bauteil C
Ulmenweg 18
91054 Erlangen

Kontakt für Terminvergabe
Terminvergabe nur nach Absprache

Termine erfolgen ausschließlich nach telefonischer Vereinbarung:

Telefon: 09131 85-34742
Fax: 09131 85-36448

oder per E-Mail an m3hsa(at)uk-erlangen.de

 

 

Weitere Informationen

Infektiologie Sprechstunde

Spezialsprechstunde

Zeiten
Montag - Donnerstag
07:30 - 15:30 Uhr

Freitag
07:30 - 12:30 Uhr

Internistisches Zentrum
Erdgeschoss, Bauteil C
Ulmenweg 18
91054 Erlangen

Kontakt für Terminvergabe
Terminvergabe nur nach Absprache

Termine erfolgen ausschließlich nach telefonischer Vereinbarung:

Telefon: 09131 85-34742
Fax: 09131 85-36448

oder per E-Mail an m3hsa(at)uk-erlangen.de

Weitere Informationen